Project

General

Profile

Feature #12643

Bei Abbruch wegen Konflikt das Objekt anzeigen

Added by Thomas Lotze about 6 years ago. Updated almost 6 years ago.

Status:
Feedback required
Priority:
Normal (P3)
Assignee:
-
Start date:
Due date:
% Done:

0%

Estimated time:
6.00 h
Keywords:

Description

Kathrin schreibt:

wir haben zwischendurch ja immer mal das Problem, dass der fssync load mit einem Fehler abbricht (i.d.R. weil beim Merge der DTML-Dateien was kaputt geht)
Leider sieht man in diesen Fällen dann nicht, welches Objekt betroffen ist und dann geht die Sucherei los (vor allem bei sehr großen Diffs).

Hast Du einen Tipp, wie man in solchen Fällen vorgeht?
Wir haben gedacht, wir bauen "einfach mal irgendwo einen print ein" - aber scheitern schon daran die richtige Stelle hierfür zu finden ;-)

Könntet Ihr den fssnyc um eine Ausgabe der Objektnamen (bzw. der Ziel-URLs) ergänzen, die man dann z. B. auch nur bei Bedarf per Parameter einschaltet? Ginge so etwas?
Hat keine Top-Prio, wäre nur auf Dauer sehr sehr hilfreich.... solange wir noch mit DTML herumwurschteln, wird uns das wohl noch verfolgen ;-)

Dafür ist zu tun:

  • Situation nachstellen, als Test formulieren (2h)
  • in zope.fssync oder zope.app.fssync die Ausgabe an der richtigen Stelle einfügen, der location-Parameter ist mindestens vorhanden, ggf. noch per Heuristik einen Namen oder Titel des Objekts ausgeben (2h)
  • Debug-Ausgabe über Umgebungsvariable steuerbar machen (1h)
  • Release, mit gocept.fssync testen
  • in gocept.fssync einen Schalter für load implementieren, der die Umgebungsvariable für die Debug-Ausgabe setzt (1h)

History

#1 Updated by Thomas Lotze almost 6 years ago

  • Description updated (diff)
  • Status changed from New to Confirmed
  • Estimated time set to 6.00 h

#2 Updated by Thomas Lotze almost 6 years ago

  • Status changed from Confirmed to Feedback required

Ich kann den Konflikt im Test nicht nachvollziehen und hab daher Kathrin nach mehr Details gefragt.

Also available in: Atom PDF